LASERGRAVUREN UND LASERBESCHRIFTUNGEN

Die wichtigsten Pluspunkte der Lasergravur im Überblick:


+ berührungsfrei, materialschonend
durch die berührungsfreie Kennzeichnung der Objekte mit dem Laser, entstehen keine mechanischen Belastungen des Trägermaterials.

+ dauerhaft, fälschungssicher, abriebfest
die Laserbeschriftung ist mit ihren Vorteilen in den Bereichen Langlebigkeit und Sicherheit die ideale Markierungstechnik.

+ umweltfreundlich, lebensmittelecht
Mit der Lasertechnik benötigt man keine chemischen Zusätze wie Lacke, Farben, Säuren oder Lösungsmittel.

+ variabel, zukunftsweisend
realisiert Ihre individuellen Vorstellungen wie Logos, Texte, Grafiken, Bilder, fortlaufende Seriennummerierung, Barcodes, selbst auf geriffelten und schwer zugänglichen oder öligen Oberflächen präzise, auch in Mikroschrift.

+ flexibel, kostensenkend und schnell
Durch die einfache Bedienung unserer Anlagen halten sich Rüstzeiten und Rüstkosten gering, somit bleibt die Fertigung äußerst Flexibel und Produktiv.

Welche Materialien sind geeignet?
Acrylglas | Kunststoffe | Gummi | Moosgummi | Holz | Textil | Leder | Papier | Pappe | Stein | Marmor | Metall | Eloxiertes Aluminium | Obst | Keramik | Delrin | u.v.a. Materialien


Musterteile gewünscht...?
Sie wünschen ein graviertes Musterteil zu eines der oben genannten Materialien? Bitte schreiben Sie uns hierzu eine E-Mail - wir kümmern uns umgehend darum, auch wenn Ihr Material nicht aufgeführt ist oder selbst über Material oder ein Produkt verfügen welches Sie per Lasergravur Beschriften wollen.

Für zahlreiche Hersteller aus der Halbleiterfertigung, Elektronikindustrie, Automobil- oder Medizingerätebranche ist deshalb die flexible, permanente Lasermarkierung längst die bevorzugte Methode zur Teilekennzeichnung.

Unser Maschinenpark umfasst mehrere CO2 Laser mit unterschiedlichen Leistungsklassen für Klein- und Großauflagen.

Lasergravuren sind feiner und deutlich länger haltbar als z.B. ein Aufdruck. Mit der Lasergravur lassen sich Logos, Namen oder Graustufenbilder dauerhaft, detailgetreu und in verschiedenen Tiefen auf diversen Materialien wie Holz oder Kunststoffen aufbringen. Kunststoffe, Glas, Halbleiter, Keramik, Leder oder Holz - es gibt kaum ein Material, das sich nicht mit dem Laser beschriften ließe.

Laserbeschriftung, Lasermarkieren durch Farbumschlag - Beim Laserbeschriften von z.B. Kunststoffen tritt eine Verfärbung des Kunststoffes bei Laserbestrahlung (kontrastreiche Beschriftung) ein.

Laserbeschriften Lasermarkierung durch Materialabtrag - Das zu beschriftende Werkstück wird an der Oberfläche durch den Laserstrahl so stark erhitzt, dass das Material teilweise verdampft. Hiermit sind sowohl Positiv-, als auch Negativbeschriftungen möglich.